Weltumwelttag – der nächste World Environment Day ist am 5. Juni 2021

Der Weltumwelttag ist ein globaler Aktionstag für zum Schutz der NaturZeit für die Natur: Die Lebensmittel, die wir essen, die Luft, die wir atmen, das Wasser, das wir trinken, und das Klima, das unseren Planeten bewohnbar macht, stammen alle aus der Natur. Erfahren Sie an diesem Weltumwelttag (World Environment Day) wie alle Lebewesen auf der Erde im Netz des Lebens miteinander verbunden sind und wie wir #ForNature handeln können.

Zum Beispiel produzieren Meerespflanzen jedes Jahr mehr als die Hälfte des Sauerstoffs unserer Atmosphäre, und ein ausgewachsener Baum reinigt unsere Luft, absorbiert 22 Kilo Kohlendioxid und setzt im Austausch Sauerstoff frei. Trotz aller Vorteile, die uns unsere Natur bietet, misshandeln wir sie immer noch. Deshalb müssen wir daran arbeiten. Deshalb brauchen wir diese Beachtung und die Umweltanalyse.

Definition: Der Weltumwelttag ist der Tag der Vereinten Nationen zur Förderung des weltweiten Bewusstseins und Handelns zum Schutz unserer Umwelt. Er findet jedes Jahr zum 5. Juni statt. Ein globaler Aktionstag für die Natur.

Der global stattfindende Umwelttag, der 2020 von Kolumbien ausgerichtet wurde, ist der bekannteste Tag für Umweltmaßnahmen. Seit 1974 wird es jedes Jahr am 5. Juni gefeiert: Regierungen, Unternehmen, Prominente und Bürger sollen sich auf ein dringendes Umweltproblem konzentrieren.

In diesem Jahr geht es um die biologische Vielfalt – ein Anliegen, das sowohl dringend als auch existenziell ist. Jüngste Ereignisse, von Buschbränden in Brasilien, den USA und Australien bis hin zu Heuschreckenbefall in ganz Ostafrika – und jetzt eine globale Krankheitspandemie – zeigen die gegenseitige Abhängigkeit von Menschen und den Netzen des Lebens, in denen sie existieren.

Aber wissen wir wirklich, wie wichtig es ist? Vielleicht hilft unsere triviale Artenvielfalt.

World Environment Day

Der Weltumwelttag ist der bekannteste Tag für Umweltmaßnahmen. Seit 1974 wird der World Environmental Day jedes Jahr am 5. Juni gefeiert; unter Einbeziehung von Regierungen, Unternehmen, Prominenten und Bürgern, um alle Bemühungen auf ein dringendes Umweltproblem zu konzentrieren. Und dann steigen die Suchanfragen jedes Jahr nach dem Keyword bei Google, wie aus der Analyse von der Google Trends Daten zu entnehmen ist (Abbildung 1).

Pünktlich zum World Environment Day wird jedes Jahr Google danach im Juni gesucht
Abb. 1: Suchinteresse zum Keyword „Weltumwelttag“ bei Google Trends von 2004 – 2020. Quelle: trends.google.de

Das Thema

Im Jahr 2020 ist das Thema Biodiversität – ein Anliegen, das sowohl dringend als auch existenziell ist. Jüngste Ereignisse, von Buschbränden in Brasilien, den USA und Australien bis hin zu Heuschreckenbefall in ganz Ostafrika – und jetzt eine globale Krankheitspandemie – zeigen die gegenseitige Abhängigkeit von Menschen und den Netzen des Lebens, in denen sie existieren. Die Natur sendet uns eine Nachricht.

Die Community

Der Weltumwelttag bietet vor allem eine globale Plattform, um positive Veränderungen anzuregen. Wir erkennen, dass der globale Wandel eine globale Gemeinschaft erfordert. Es drängt den Einzelnen, über die Art und Weise nachzudenken, wie er konsumiert:

  • Unternehmen damit umweltfreundlichere Modelle entwickelt werden;
  • Landwirte und Hersteller, um nachhaltiger zu produzieren;
  • Regierungen damit wilde Naturräume geschützt werden;
  • Pädagogen, um Schüler zu inspirieren, in Harmonie mit der Erde zu leben; und damit die Jugend zu wilden Torwächtern einer grünen Zukunft wird. Es erfordert uns alle.

Der Gastgeber

Jeder Weltumwelttag wird von einem anderen Land ausgerichtet, in dem offizielle Feierlichkeiten stattfinden. Der diesjährige Gastgeber war Kolumbien in Partnerschaft mit Deutschland.

In Verbindung bleiben: In diesem Jahr haben weltweit Millionen von Menschen digital feiern.

Literatur

#ForNature – Link

World Environment Day 2018 – Partnerland war China

Weltumwelttag 2019 – Kooperationspartnerland war China

Bundestag Juni 2020 – Kommunikation und modulare Informationsaufbereitung beispielsweise für gemeinsame Aktionen zur Ressourcenschonung. Textdokument hier

United Nations World Environment Day